Musikschule Horrenberg-Dielheim
Navigation Menu+

Konzert und Orchesterfahrt nach Frankreich

29.10.2016 in SNdP, 5.11.2016 in Dielheim

Die Musikschulen in DIELHEIM und in ST. NICOLAS DE PORT veranstalten im Herbst 2016 zwei gemeinsame Konzerte mit ihren Schülerinnen und Schülern – eines in Frankreich, eines in Deutschland.
St. Nicolas de Port ist die Partnerstadt Dielheims in Frankreich,
die Musikschule Horrenberg-Dielheim arbeitet mit der Musikschule in St.Nicolas de Port unter der Leitung von André Guiot zusammen,
die gesamte Veranstaltung wird von den jeweiligen Arbeitskreisen zur Städtepartnerschaft in jeder Gemeinde getragen und mitorganisiert.

Bei den beiden Konzerten werden die Schülerinnen und Schüler beider Schulen für kurze Zeit ein gemeinsames Orchester bilden;
jede Schule bereitet ihren Teil der Musik zuhause vor, aber wie es dann tatsächlich klingen kann, erfahren alle erst bei den beiden Aufführungen, und zwar am
Samstag, den 29.Oktober 2016 in St. Nicolas de Port,
Samstag, den 5. November 2016 in Dielheim
es wird also ziemlich spannend und aufregend werden!

Das gemeinsame Konzert hat ein Thema: Szenen aus der Erzählung „Der kleine Prinz“ von Antoine de St.Exupéry.

Zum Inhalt:
Der kleine Prinz aus St. Exupérys Geschichte lebt zusammen mit einer Rose und drei Vulkanen auf seinem winzig-kleinen Planeten – irgendwo da draussen unter den Sternen.
Eines Tages wird es ihm zu eng auf seinem Planeten und er begibt sich auf eine Reise.
Im Verlauf dieser Reise, die irgendwann auf der Erde endet, begegnen ihm – zum Teil recht eigenwillige – Menschen und Tieren.

Von einigen dieser Begegnungen wird erzählt werden –
in Worten, in Bildern und – in Musik.

Die Bilder:
Kinder in Frankreich und Deutschland malen Bilder zu den Szenen
(-> hier geht’s zum Malwettbewerb)
diese werden während dem Konzert in einer kleinen Galerie im Konzertsaal ausgestellt werden.
Aus diesen Bildern wird zu jeder Szene ein Bild ausgewählt, das während der Musik als Projektion über dem Orchester zu sehen sein wird.
Die Malerin/den Maler des Bildes, das für das Plakat verwendet wird, nehmen wir als kleines Dankeschön mit auf unsere Fahrt nach Frankreich, samt Bus & Essen & Konzert & Übernachtung (und Rückfahrt natürlich:-))

Die Musik:
Die Musik zum „kleine Prinzen“ hat Hansjörg Widmer geschrieben,
Olga Levinson, Lehrerin für Violine an der Musikschule, hat ihm beim Arrangieren der Stücke tatkräftig zur Seite gestanden.

Ablauf der Orchesterfahrt:

Unser Orchester wird am Samstagmorgen, dem 29.Oktober 2016, mit dem Omnibus nach St. Nicolas de Port reisen.
Dort werden wir nach einem Mittagessen zum ersten Mal im „großen Orchester“ gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern der französischen Musikschule proben.
Und zum ersten Mal hören, was wir da die ganze Zeit geprobt haben.
Danach wird noch Zeit sein, sich in der Gastfamilie umzusehen, bei der jeder von uns übernachtet, sich ein bisschen frisch zu machen und dann gegen 19:30 Uhr im Konzertsaal das Instrument auszupacken, den Notenständer aufzubauen oder umzuwerfen, kurz: sich auf das Konzert vorzubereiten.

Das Konzert beginnt gegen 20:30 Uhr.

Den ersten Teil des Konzerts gestaltet jede Schule mit Stücken in kleinere Besetzungen, sozusagen als Vorspeise.
Nach der Pause kommt dann das Hauptgericht, der „kleine Prinz“ mit dem großen Orchester, den Bildern und Vorlesern oder Vorleserinnen – auf deutsch und auf französisch.

Nach dem Schlussakkord und Schlussapplaus (der hoffentlich ausgiebig ausfallen wird)
geht es irgendwann zurück in die Gastfamilien und in die Heia.

Am Sonntagvormittag haben die französischen Gastgeber einen kleinen Ausflug nach Nancy für uns organisiert,
und gegen 15 Uhr werden wir wieder nach hause fahren.

Das Konzert in Dielheim

…findet in der Kulturhalle in Dielheim statt und wird nach dem selben Muster ablaufen, nur dass wir diesesmal nicht nur die Musikerinnen und Musiker sonder auch die Gastgeber sind.

Gastgeber sind noch gesucht!

Es wäre bestimmt sehr schön, wenn die jungen französischen Musikerinnen und Musiker bei ihren deutschen Kolleginnen und Kollegen unterkommen könnten,
sehr viel Zeit bleibt ja nicht um das Konzert herum, aber vielleicht ist das ja eine Gelegenheit für den Beginn einer ersten Bekanntschaft im Ausland?
Aber natürlich freuen wir uns auch über jedes Angebot einer Übernachtung mit Frühstück – auch von Nicht-Musikern!

Bis es soweit ist, bleibt noch viel zu tun:

Bilder müssen noch gemalt werden (-> hier geht’s auch zum Malwettbewerb)
und
das Orchester muss proben!

Wie das mit den Bildern funktionert, kann man hier nachlesen -> Malwettbewerb
Die Abgabefrist für Bilder läuft am 10. Juli aus.

Das Orchester hat noch ein bisschen (aber nur ein bisschen!!) mehr Zeit:
Ein Teil der Proben wird im Einzelunterricht stattfinden, aber natürlich werden nach den Sommerferien einige Orchesterproben stattfinden bevor wir uns auf große Tour begeben.

Streicher, Zupfer, Bläser, Tastendrücker und Trommler – meldet Euch bei Euren Lehrerinnen und Lehrern oder direkt bei der Musikschule oder bei Hansjörg Widmer.
Alle Adressen finden sich hier auf der Homepage.

Wer noch mitmachen möchte – im Tourbus sind noch Plätze frei!
Aber bis spätestens Mitte Juli muss klar sein, wer mitkommen will –
und vor allem: wer was spielt!:-)


Es wird auf jeden Fall toll werden –
und spannend!!

(…und -> hier geht’s nochmal zum -> Malwettbewerb:-))))