Musikschule Horrenberg-Dielheim
Navigation Menu+

Wer will fleissige Handwerker sehen?

Die Cajon-AG, eine Kooperation der Grundschule Horrenberg mit der Musikschule, ist im Oktober 2015 angelaufen.

Während der nächsten beiden Jahre werden die Kinder – angeleitet von Angela Frontera aus Brasilien – dieses Instrument und die Grundlagen der Rhythmik kennenlernen.

Eine Cajon sieht eigentlich ganz unscheinbar aus, wie eine kleine Teekiste; unter den Händen einer Meisterin wie Angela Frontera hört sie sich aber an wie ein ganzes Schlagzeug.
Wenn die Teilnehmer der AG über die ersten Gehversuche hinaus sind, werden Sie die Gelegenheit haben, mit andern Instrumenten und Ensembles der Musikschule gemeinsam zu musizieren.
Das Schöne an diesem Kurs ist, dass alle Kenntnisse und Fertigkeiten, die die Kinder erlernen, allen ihren anderen künftigen musikalischen Aktivitiäten zugute kommen werden – schliesslich ist die Rhythmik das verbindende Element aller Musik.


Aber noch ist es nicht so weit:

19 Kinder hatten sich angemeldet, 19 Cajons müssen verklebt, verschraubt, geschliffen und angemalt werden.

 

1
Denn es wurden keine fertigen Instrumente angeschafft, sondern Bausätze,
Erstens wissen die Kinder dann ganz genau, was in den Kisten drin ist (wird hier nicht verraten!!), und ausserdem wächst einem so ein selbstgebautes Instrument ganz anders ans Herz als eines „von der Stange“

Übrigens – von wegen „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ ist hier nichts zu berichten.
Wie man hier sieht, haben die Kinder beim Schrauben, Bohren, Schleifen einen Heidenspaß und sind mit Feuereifer dabei.

Am ersten Montag der Herbstferien (!!) waren einige der Drittklässler schon dabei, den ersten Satz Cajons fertig zu stellen.
(Die Gruppe wurde für die Handwerksarbeiten geteilt, 19 Kinder mit Leim, Akkuschrauber, 120 Brettchen und einem Schwingschleifer wäre dann doch zu viel für den Werkraum)
4
Kaum fertig, saßen auch schon die ersten im Flur, erster Probelauf – zufriedenstellend:-)

In dieser Wochen geht es weiter, 8 Stück müssen noch gebaut werden, dann geht es ans Anmalen.
Und dann ans Trommeln – wir sind gespannt und werden weiter berichten.

2 Wochen später: Maler Klecksel & Co:

....bald kann's losgehen!!!