Musikschule Horrenberg-Dielheim
Navigation Menu+

Tasteninstrumente

Die meisten „Tasten“ – Schülerinnen und Schüler beginnen ihre Laufbahn bei uns mit dem Klavier oder ersatzweise mit einem E-Piano.
Wir legen großen Wert darauf, dass die Instrumente der Schülerinnen und Schüler gerade in der Anfangszeit bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllen: eine anschlagsdynamische Tastatur in Normgröße und saubere Stimmung.

Um allen Schülern eine Anfangszeit auf soliden Instrumenten zu ermöglichen, hat der Förderverein bereits seit Jahren einen Fundus an E-Pianos angelegt, die für ein halbes Jahr gemietet werden können.

Steht nach Ablauf dieser Zeit der Kauf eines eigenen instrumentes an, so beraten wir Sie gerne.
Besprechen Sie sich mit uns, die meisten unserer Dozenten kennen das aktuelle Marktangebot an Instrumenten und können Sie bei der Wahl unterstützen oder Sie auch direkt vor Ort im Musik- oder Klavierhaus beraten.

Derselbe Rat gilt für das „Schnäppchen“ aus dem Verwandten- oder Bekanntenkreis:
Kaufen Sie kein gebrauchtes Instrument ohne vorherige Begutachtung durch einen Fachmann, in diesem Fall durch einen Klavierbauer!
Ersparen Sie sich und Ihren Kindern die Enttäuschung über das schöne und ach-so-günstige Klavier, das sich dann beim ersten Besuch des Klavierstimmers als nicht mehr stimmbar oder mechanisch defekt herausstellt.
 
 

Antonio Garcia
Katharina Vollhardt
Liane Reber
Hansjörg Widmer

 
 
Einstiegsalterab 5 Jahren, keine Obergrenze

Instrumentenpreise(Neupreise solider Instrumente)
Akkordeon300 bis 10 000 Euro
E-Pianos 700 Euro bis 3000 Euro
Klaviere3000 Euro bis 15 000 Euro
Studiosynthesizer und Sampleplayer 500 Euro bis 10 000 Euro
Flügel 8000 Euro bis 100 000 Euro

 
 
Für ausführliche Informationen zu den traditionellen Tasteninstrumenten Spinett, Cembalo, Hammerklavier, Flügel, Kirchenorgel etc. verweisen wir Sie auf die entsprechenden WIKI-Seiten, sie finden dort fundierte Informationen zur Geschichte und Bauweise aller erdenklichen Tasteninstrumente.