Musikschule Horrenberg-Dielheim
Navigation Menu+

Musikalische Früherziehung

…nur wer zuhören gelernt hat, kann Töne nach seinen Wünschen formen und gestalten…

Die ursprüngliche kindliche Freude am Singen und Sich-bewegen steht im Mittelpunkt der Arbeit in der musikalischen Früherziehung. Die Fähigkeit, sich zu konzentrieren, sich einzulassen, zu lauschen wird gefördert.
Musikalisches Material aus der ganzen Welt findet ganz selbstverständlich seinen Platz neben den alten Reimen und Liedern „aus Omas Zeiten“.
Musikalische Früherziehung ist keine Vorbereitung auf den Instrumentalunterricht, wo „schon mal die Noten gelernt werden“- musikalische Früherziehung ist viel mehr!

tanzen – toben – springen – singen – hüpfen – zuhören

fühlen – sehen – riechen – schmecken – hören
ein Fest für alle Sinne

• Entwicklung der schöpferischen Kräfte im Kinde
• Förderung der Kreativität
• auditive Wahrnehmungserziehung
• Kommunikation, Sozialisation und Motivation
• Erziehung zum „Hörenden Menschen“

Unterrichtsgegenstand der musikalischen Früherziehung sind Singen und Stimmbildung, 
Hörerziehung, elementares Instrumentalspiel und rhythmisch-musikalische Bewegungserziehung.

Die Kurse für Musikalische Früherziehung finden vormittags statt:
Die Lehrkräfte kommen – meist in der Zeit zwischen 9 und 11 Uhr morgens – in die Kindergärten und arbeiten mit den Kindern in zwei Gruppen:
die „jüngeren“, zwischen 4 und 5 Jahren und
die Vorschulkinder, mit durchschnittlich 5 bis 6 Jahren.
(Je nach Entwicklungsstand des jeweiligem Kindes und abhängig vom Geburtsmonat ergeben sich dabei immer Verschiebungen nach oben und unten)

Derzeit kooperiert die Musikschule mit folgenden Einrichtungen:
• Kindergarten Horrenberg
• Inselkindergarten Dielheim
• Kindergarten Balzfeld „Villa Kunterbunt“

 

Einstiegsalter3 bis 5 Jahre